Neue Grenze für Zusatzbeiträge

Krankenkassen erheben Zusatzbeiträge

Krankenkassen erheben Zusatzbeiträge

Nachdem im Jahr 2009 die aktuelle Gesundheitsreform verabschiedet und hiermit ein einheitlicher Beitragssatz für alle gesetzliche Versicherten festgelegt, entstand auch eine neue Möglichkeit für Krankenkassen, Zusatzbeiträge zu erheben. Eine klare Übersicht der Zusatzbeiträge, die als Leitfaden für alle Versicherten diente, machte die Einforderung von zusätzlichen acht Euro bis zu einem Maximalwert von 1% des Bruttolohns möglich.

Da diese Regelung durch die schwarz-gelbe Bundesregierung nun aufgehoben wurde und eine neue Regelung mit eine fehlenden Begrenzung ab dem Jahr 2011 in Kraft tritt, empfiehlt es sich für jeden gesetzlich Versicherte, sich im Bereich Gesetzliche Krankenversicherung Adressen und weitere Informationen über das Internet zu besorgen, um die Angebote der Krankenkassen in dieser Hinsicht miteinander vergleichen zu können.

Übersicht der Zusatzbeiträge in der Gesetzlichen Krankenversicherung

Aktuell hat erst eine Handvoll Krankenkassen von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, einen Zusatzbeitrag zu erheben. Die Entrichtung ist für alle Mitglieder dieser Krankenkasse verpflichtend, wobei die Höhe des Zusatzbeitrages von allen Anbietern auf den bisherigen Maximalsatz von acht Euro angesetzt wurde. Experten rechnen damit, dass sich in den nächsten Jahren weitere Krankenkassen dazu entscheiden werden, einen Zusatzbeitrag zu erheben, da sich bei einer großen Zahl der Kassen Schwierigkeiten in der Finanzierung ergeben. Dass die Aufhebung der Begrenzung dazu führt, dass die Zusatzbeiträge uneingeschränkt wachsen, ist allerdings unwahrscheinlich. Der Konkurrenzkampf zwischen den einzelnen Krankenkassen ist immens und da sich keine Möglichkeit mehr gibt, über den regulären Krankenkassenbeitrag Kunden anderer Kassen abzuwerben, ist die Zahlung von Zusatzbeiträgen für viele Versicherte ein wichtiges Argument bei der Wahl des Gesundheitsschutzes.

Zum Thema Krankenversicherung Adressen und Informationen recherchieren

Wer sich nicht mit einer potenziellen Beitragserhöhung seiner Krankenkasse zufrieden geben möchte und über einen Wechsel nachdenkt, sollte sich im Vorfeld entsprechende Informationen über das Internet einholen. Hier erfährt man nicht nur die Adressen der einzelnen Krankenkassen, sondern kann auch anhand aktueller Nachrichten verfolgen, ob die potenzielle neue Krankenkasse ebenfalls darüber nachdenkt, zeitnah einen Zusatzbeitrag einzuführen.

Posted November 18th, 2010 in Finanzen.

Leave a response: