Regeln des erfolgreichen Immobilienhandels

In Zeiten der allgemeinen Verunsicherung durch die Finanzmärkte und dem schwindenden Vertrauen in Banken versuchen immer häufiger Anleger selbstständig ihre Investitionen zu tätigen. Eine Möglichkeit, um den kriselnden Märkten aus dem Weg zu gehen besteht in der Investition in Immobilien. Diese kann entweder privat bewohnt, oder vermietet werden. Natürlich kann aber auch eine Immobilie mit der Absicht gekauft werden, diese kurze Zeit später gewinnbringend zu verkaufen. Wie dies am besten verwirklicht werden kann wird im Folgenden erläutert

Wahl der Immobilie

Zunächst muss die richtige Immobilie ausgewählt werden. Dies ist essentiell, da mit der Immobilie der Gewinn oder Verlust der Investition verbunden ist. Selbst der beste Immobilienmakler wird aus einer schlechten Immobilie keine gewinnbringende Investition rausschlagen können. Als wichtigste Kriterien für die Immobilien sind die Lage, sowie die zukünftige Entwicklung der Gegend zu beachten. Ebenso sollte der Bauzustand gründlich untersucht werden, denn häufig liegen die Mängel im Detail. Wer eine Immobilie als Investition ansieht, um diese zu sanieren sollte daher im Vorhinein über alle Kosten und Fehler aufgeklärt werden. Hierzu sollten Sachverständige hinzugezogen werden, die den Wert der Immobilie beurteilen können. Erst daraufhin sollte die Entscheidung getroffen werden, ob die Investition lohnenswert ist oder nicht. Wurde die Immobilie erstanden kann entweder langfristig abgewartet und auf eine Wertsteigerung durch Infrastrukturverbesserungen gehofft werden, oder die Wertsteigerung durch eigene Tätigkeiten vorgenommen werden.

Vermarktung der Immobilie

Wurde Zeit und Mühe in das Objekt gesteckt soll dies natürlich gewinnbringend verkauft werden. Wichtig hierfür ist die geeignete Vermarktung der Immobilie, um das Objekt nicht unter Wert zu verkaufen. Heutzutage wird ein Großteil der Immobilie im Internet vermarket. Hier gilt ein gepflegter Auftritt, der mögliche Interessenten mit allen nötigen Informationen versorgt. Dazu gehören Bilder des Objekts, der Grundriss und natürlich ein gute textliche Beschreibung. Diese Beschreibung sollte so kurz wie möglich gefasst werden und alle nötigen Informationen enthalten. Zusätzlich zum Internetauftritt sollte das Objekt aber auch lokal beworben werden. Das heißt lokale Werbung in der Zeitung zu schalten kann ebenso hilfreich sein, um das Objekt zu verkaufen, wie ein gut platziertes Verkaufsschild. Werden diese Grundsätze beachtet, steht dem erfolgreichen Verkauf des Objekts hier nichts im Wege. Weitere zahlreiche Tipps und Regeln können Sie auf Fairvesta nachschlagen und Informationen gewinnen.

Posted Januar 21st, 2013 in Finanzen.

Leave a response: